FREIZEICHEN

Handmade in Germany

Google Nexus 4 Front- und Rückansicht / Bildquelle: Google Presse

Nexus 4: Neue Verkaufsrunde in Deutschland vielleicht ab 6. Dezember

| Keine Kommentare

Für alle, die bisher leer ausgegangen sind beim Kauf des Nexus 4 im Play Store und die hohen Preise auf ebay nicht berappen möchten, können neue Hoffnung schöpfen. Denn die Nachricht über eine mögliche Verfügbarkeit des Nexus 4 zum 6. Dezember macht derzeit die Runde.

Georg Sauer hatte den Google Play Support einfach mal angeschrieben und gefragt, wann es das Nexus 4 wieder in Deutschland geben wird. Eine Antwort kam. Wenn auch sehr zurückhaltend[1][2].

[stextbox id=”presseerklaerung” caption=”Zitat Google Play Team auf Anfrage von Georg Sauer” collapsed=”false” mode=”css”]„Voraussichtlich werden die Geräte wieder bis zum 6. Dezember lieferbar sein.“[/stextbox]

So der Support vom Google Play-Team. Bewusst vorsichtig formuliert heißt es, dass voraussichtlich eine neue Lieferung eintreffen wird. Wie groß diese sein wird, ließ man (bewusst) außen vor. Viel Hoffnungen wird man sich allerdings machen können, dass es mehr Geräte sein werden, als bei der ersten Bestellrunde. Ob man dann ein Nexus 4 ergattern können, wird wieder eine reine Glückssache.

Mich betrifft das alles momentan nur indirekt. Ich selber werde noch bei meinem alten Desire HD bleiben, aber ein Freund von mir sitzt seit dem Verkaufsstart auf glühenden Kohlen. Nachempfinden kann ich das durchaus. Wer sich etwas kaufen möchte und es einfach nicht bekommt, wird schnell ungeduldig. Ob es sich lohnt, bei ebay deutlich mehr zu bezahlen bleibt euch überlassen.

Quellen und Verweise

Nachfolgend findet ihr alle für den Artikel relevanten Quellen und sonstige Verweise, Bildquellen und thematisch zum Artikel passende Verweise zu anderen Artikeln und Seiten.

Affiliate Links

Links, die mit einem * versehen sind, sowie Linkboxen zu Produkten auf Amazon, sind Affiliate Links. Dadurch kauft ihr bei Amazon zum gleichen Preis ein und ich bekommen einen kleinen Prozentsatz aus dem Kauf. Für euch sind die Produkte dadurch nicht teurer. Es kann auch als kleines Trinkgeld für einen Artikel gesehen werden.

Quellen und Verweise

Autor: Jens Lehmann

Hallo, ich bin Jens und der Gründer des Freizeichens und betreibe das Blog bereits seit 2010. Ich habe eine Ausbildung zum Bürokaufmann abgeschlossen und seit 2009 bin ich Student der technischen Redaktion und seit 2011 des Informationsmanagement an der Hochschule Hannover. Ihr könnt mich auch bei Twitter, Google+ und Facebook finden.

Loading Facebook Comments ...

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


sechs + 4 =