FREIZEICHEN

Handmade in Germany

YouTube: 12 Original Channels starten mit Programm

| Keine Kommentare

YouTube Logo

YouTube Logo

Zu YouTube an sich braucht man eigentlich kaum noch ein Wort verlieren. Das größte Video-Portal des Planeten hat mehr Content zu bieten, als ein einzelner Mensch in seinem Leben sehen könnte. Überwiegend sind bei YouTube private Videos zu finden. Firmen haben die Videoplattform zwar schon entdeckt, aber Sendungen bzw. Sendeformate sind noch sehr rar. Das wird sich ab sofort ändern.

Im Oktober gab es von YouTube bereits die Ankündigung, dass über 60 neue „Original Channels“ von Partner in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA starten werden. In Deutschland sind es 12 Original Channels.

Es ist der Beginn von professionellen Sende-Formaten im Netz und im größeren Stil. Die Videos sind professionell produziert und haben ein breites Themenspektrum. Von Sport, über Musik, bis hin zu Kindererziehung ist einiges dabei.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Ihr könnt eine Sendung zu jeder Zeit und an jedem Ort der Welt sehen, wann ihr wollt. Anders als beim klassischen Fernsehen, bei dem ihr euch nach dem TV-Programm richten müsste, habt ihr bei YouTube die freie Wahl.

Dieses Konzept passt meiner Meinung nach deutlich besser in die Zeit, als das, was uns entgegenflimmert, wenn man den klassischen Fernseher anmacht. Sehr gut dazu passen auch dazu zwei Artikel von Gunnar Sohn und Hannes Schleeh. Sie schreiben über das Zeitungssterben und wie das Digitale das Analoge frisst[1][2].

Die Original Channels könnten nur der Anfang sein. Der Anfang eines neuen Fernsehens. Es dürfte kaum bestreitbar sein, dass das klassische Fernsehen, mit einem starren Sendekonzept ein Auslaufmodell ist. Flexibilität wird von jedem Angestellten verlangt und vorausgesetzt. Diese Erwartungshaltung ist auch in der Freizeit angesagt. Nur die wenigsten setzen sich noch mit der Gewissheit im Hinterkopf vor den Fernseher und sehen sich einen Film oder Sendung an, weil es nicht anders geht und man nicht weiß, wann das noch mal wiederholt wird.

Auch das Fernsehen wird sich radikal ändern. Mit den Original Channels ist man schon mal auf einem guten Weg. Sendungen können dann angesehen werden, wenn man gerade Zeit und Lust hat und vor allem auch von überall. YouTube läuft auf Smartphones, Tablets, an jedem Rechner mit Internetanschluss.

Die Etablierten Sender wie ProSieben, RTL & Co. Haben die Konkurrenz im Netz zu fürchten. Liefern sie doch seit Jahren minderwertige Shows und Sendungen mit teilweise mehr Werbung als Inhalt. Das dies nicht auch Dauer so weiter gehen kann, war auch schon recht früh klar. Es krankt in den Chefetagen der großen Sender und der Sprung in die Onlinewelt hat bis heute mehr schlecht als recht funktioniert. Da kommt ein Konzept wie die YouTube Original Channels gerade recht.

Die 12 deutschen Original Channels im Überblick:

Motorvision von MV Media

Liefert motorengetriebene Faszination aus neuen Blickwinkeln. Das Konzept setzt auf Leidenschaft, Spannung und interaktive Unterhaltung. Für das Publikum gilt eine Anschnallpflicht.

Onkel Bernis Welt von First Entertainment

Hier dreht sich alles um Jonas und Theo. Aus ihrem Berliner Wohnzimmer liefert die „chaotischste Band Deutschlands“ eine Art „Best of YouTube“, innerhalb ihrer eigenen Late-Night-Show “Onkel Bernis Butze” mit Gästen, Bands und verrückten Einspielern.

Ponk von Mediakraft Networks

Vereint das Beste der deutschen Comedy, authentisch und interaktiv. Junge Talente ziehen mit etablierten YouTube-Stars in eine Kölner Wohngemeinschaft, um Comedy-Clips für die YouTube-Community zu produzieren. Das Publikum kann sich im direkten Austausch mit den Machern an der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Formats beteiligen.

eNtR berlin von UFA Film & TV Produktion/FremantleMedia

Berlins Kultur überträgt weltweit ins Netz. Die Kanalbetreiber informieren über global relevante Trends und urbanen Zeitgeist, inspiriert durch Berlins großstädtischen Freigeist.

High5 von IDG Entertainment Media

Offeriert ein Zuhause für die Popkultur des 21. Jahrhunderts – und setzt dabei voll auf interaktive Unterhaltung rund um Filme, Serien, Musik und Videospiele. Dazu gibt es Comedy, Live-Sendungen, Magazine und Highlights aus dem Netz.

Short Cuts – Movies in your Face! von Endemol beyond in Zusammenarbeit mit Wiedemann & Berg Television

Präsentiert eine faszinierende Welt der Kurzfilme, mit den besten Werken, interessanten Machern, Veranstaltungen und Ereignissen und dazu alles Wissenswerte rund um Kurzfilme und Kino.

Survival Guide for Parents von Endemol beyond

Begleitet durch das “Abenteuer Familie” und liefert jede Menge Kreativideen für Aktivitäten, die Kindern und Eltern gemeinsam Spaß bereiten.

Trigger von UFA Film & TV Produktion/FremantleMedia

Bleib nicht im Dunkeln! Expertenanalysen, die neuesten Theorien und Enthüllungen, die dir das Blut gefrieren lassen. Tauche ein in die wahren Verbrechen unserer Zeit…

What’s for b(eats)? von Endemol beyond in Zusammenarbeit mit Sony Music Entertainment Germany

Die erste interaktive Musik-Koch-Show Deutschlands. Starkoch Steffen Henssler kocht zusammen mit den aktuellen und zukünftigen Größen der Musikbranche. Dabei sprechen sie über Details zum Tour-Leben, Lieblingssongs und kulinarische Vorlieben. Gekrönt wird das Ganze von einem unplugged Auftritt des Gast-Stars.

Happy & Fit von ALL ABOUT VIDEO

Liefert Tipps und Tricks, die das Leben des Publikums verändern sollen. Themenschwerpunkte: alles rund um “Gesundheit”, “Fitness”, “Wohlfühlen” sowie “Freude & Glück”.

Boneless von Mutant Boy Entertainment

Action und Spaß aus der Welt des Fun- und Extremsports. Die Macher nehmen ihr Publikum mit auf große Szene-Veranstaltungen, zeigen die besten “Local Spots”, liefern Tipps für gekonnte Tricks und stellen die neueste Ausrüstung vor. Sie zeigen Leidenschaft, phänomenale Kunststücke und die übelsten Missgeschicke. “No guts, no glory”.

zqnce von Redframe

Liefert “Unterhaltung von morgen”, frei nach dem Motto “Wir machen es anders, weil wir es anders sehen”. Der zugrundeliegende Ansatz: Nichts ist authentischer als das Leben. Die besten Momente lassen sich nicht produzieren, sie passieren.

Quellen und Verweise

Nachfolgend findet ihr alle für den Artikel relevanten Quellen und sonstige Verweise, Bildquellen und thematisch zum Artikel passende Verweise zu anderen Artikeln und Seiten.

Affiliate Links

Links, die mit einem * versehen sind, sowie Linkboxen zu Produkten auf Amazon, sind Affiliate Links. Dadurch kauft ihr bei Amazon zum gleichen Preis ein und ich bekommen einen kleinen Prozentsatz aus dem Kauf. Für euch sind die Produkte dadurch nicht teurer. Es kann auch als kleines Trinkgeld für einen Artikel gesehen werden.

Quellen und Verweise

Autor: Jens Lehmann

Hallo, ich bin Jens und der Gründer des Freizeichens und betreibe das Blog bereits seit 2010. Ich habe eine Ausbildung zum Bürokaufmann abgeschlossen und seit 2009 bin ich Student der technischen Redaktion und seit 2011 des Informationsmanagement an der Hochschule Hannover. Ihr könnt mich auch bei Twitter, Google+ und Facebook finden.

Loading Facebook Comments ...

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


zwei + = 11


Loading Disqus Comments ...