FREIZEICHEN

Handmade in Germany

E-Books schreiben und verkaufen.

| 2 Kommentare

Wer schon immer mal ein eigenes Buch schreiben und veröffentlichen wollte, hat durch das Internet die besten Chancen. Aber nicht nur Bücher (Romane, Krimis, Ratgeber usw.) verkaufen möchte, kann auch Vorlagen für andere Erstellen, oder auch Hörbücher anbieten.

Xinxii bietet Autoren die Möglichkeit, kostenlos die selbst geschriebenen Bücher, Ratgeber, Hörbücher zu veröffentlichen. Dabei entstehen dem Autor keine Kosten. Lediglich beim Verkauf fallen Provisionsgebühren an:

  • 30 % Provision ab einem Verkaufspreis ab 1,99 €
  • 40 % Provision bei einem Verkaufspreis bis 1,99 €

Somit bleiben 70 % bzw. 60 % vom Nettoverkaufspreis beim Autor. Das ist ein Vielfachen von dem, was in der Verlagsbranche üblich ist. Auf Xinxii werden viele verschiedene Formate akzeptiert:

  • MS-Office Word, Excel und Powerpoint
  • OpenDocument (.ods, .odp, .odt)
  • PDF
  • Rich Text Document
  • Plain Text (.txt)
  • ePub eReader (.epub)

Somit kann man verschiedenste Dokumente erstellen und auf Xinxii verkaufen.

Einige Tipps und Tricks sollten beachtet werden, um Tipps zum Verkaufen der eigenen E-Books:

  1. Qualität lohnt sich. Wer gute Qualität bietet, wird schnelle auch viele seiner Bücher bzw. Dokumente verkaufen können
  2. Stets an den Leser denken
  3. Leseproben erstellen und anbieten (Xinxii bietet diese Möglichkeit)
  4. Ein schönes und passendes Cover einbinden. Auch das Auge entscheidet mit
  5. In der E-Mail-Signatur einen Link zu seinen Angeboten auf Xinxii setzen. Viel unterschätzt und doch so effektiv

Vorteile:

  • Ein stetiges Einkommen
  • Publizieren ist auf Xinxii und anderen Plattformen sehr einfach

Nachteile:

  • Aufwendig in der in der Produktion (Schreiben, Layout, Coverbild)
  • ein guter Schreibstil ist Grundvoraussetzung

Artikel über E-Books / XinXii von anderen Bloggern:

Weitere Möglichkeiten im Internet Geld zu verdienen findest du in diesem Artikel.

Autor: Jens Lehmann

Hallo, ich bin Jens und der Gründer des Freizeichens und betreibe das Blog bereits seit 2010. Ich habe eine Ausbildung zum Bürokaufmann abgeschlossen und seit 2009 bin ich Student der technischen Redaktion und seit 2011 des Informationsmanagement an der Hochschule Hannover. Ihr könnt mich auch bei Twitter, Google+ und Facebook finden.

Loading Facebook Comments ...

2 Kommentare

  1. Meine Meinung: Derzeit wird der eBook-Markt in Deutschland herbeigeredet. Mag sein, dass in den USA bereits jedes zweite Buch ein eBook ist, aber der Umgang mit Büchern ist dort auch ein anderer. Bücher verbindet man bei uns mit einem Wert: Das Papier, das Hardcover, der Umschlag. Verbunden mit einem dekorativen Element, dem Bücherschrank.
    Ich bin mir nicht sicher, ob das Buch den gleichen “online”-Weg wie die CD gehen wird.
    Obwohl: …hmmm, ja, wird es wohl, aber hoffentlich nicht in dem Maße.

  2. Die Tipps hier sind hilfreich, so etwas aufzusetzen. Jeder muss aber mit einem sehr grossen Aufwand für das Marketing rechnen. Denn heutzutage gibt es so viele Bücher und E-Books, dass es darum geht, wirkliche Leser zu gewinnen. Das geht so wie im normalen Leben über Empfehlungsmarketing oder über die sozialen Medien. Vielleicht hat jemand dazu Tipps. Für den Dokumentenverkauf sind diese Schritte und Aufwänder aber essentiell.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


7 − = null